Event, Neuigkeiten, Turnier
10/12/2020

Dragon Ball FighterZ Championship: In Frankreich ist Dragon Ball FighterZ eine Kultur, die Talente fördert

Die DRAGON BALL FighterZ National Championship ist die Landesmeisterschaft im Modus 1 gegen 1. Für diese erste Auflage haben wir uns für fünf Meisterschaften in folgenden Ländern entschieden: Frankreich, Spanien, Japan, östliche USA und westliche USA. Sämtliche Turniere werden per Livestream auf Twitch sowie auf Bandai Namcos E-Sports-Kanal auf YouTube übertragen. Hier findest du sämtliche Neuigkeiten zu den Dragon Ball-Spielen.

 

An diesem Turnier nehmen die Champions der letzten DRAGON BALL FighterZ World Tour 2018-2019 sowie einige Außenseiter teil, die bei ihren Landesturnieren sehr erfolgreich waren.

 

Heute blicken wir auf Frankreich!

 

Zurückliegende Teamvorstellungen:

 

Habt ihr schon gewusst, dass Frankreich – natürlich nach Japan – der größte Markt für Manga und Anime ist? In diesem Land gehören Dragon Ball und Dragon Ball Z zu den größten kulturellen Einflüssen, seit der Anime Ende der 1990er Jahre in der Kinderfernsehsendung „Club Dorothée“ lief. So wuchsen die Bande zwischen der französischen und japanischen Kultur, als die Kinder nach und nach zu vollen Gesellschaftsmitgliedern wurden.

 

Im starken Gegensatz dazu hat die Welt der Kampfspiele Frankreich allerdings nie als konkurrenzfähig wahrgenommen. Zwar schlugen sich einige Spieler bei Titeln wie Soul Calibur sehr gut und Olivier „Luffy“ Hay wurde bei einem der Hauptturniertitel im Jahr 2014 EVO-Meister, aber das reichte dem Rest der Welt nicht, um Frankreich als Nährboden für Kampfspiel-Champions zu betrachten.

 

Das änderte sich mit Dragon Ball FighterZ. Der Titel ist bekannt dafür, die Communitys verschiedener Spiele zu einen. Die Lizenz ist im Land des Baguettes zwar auch äußerst beliebt, aber in der ersten Season traten hauptsächlich nur innerhalb des Landes bekannte Namen an. Whiteblack staubte sein 3v3-Können ab und nahm auf seine sympathische Art an einigen Turnieren und Hype-Matches teil, während Alioune – alias „Der Sensei“ – der Welt Einblicke in die Spielmechaniken und nie zuvor gesehene Kombos präsentierte, die selbst eure Lieblingsspieler kopiert haben ... So weit, so vorhersehbar. So garantiert. Diese Namen treten in Frankreich bei jedem neuen Kampfspiel in Erscheinung.

 

france

 

Man braucht eine Community

 

Das änderte sich aber in der zweiten Season. Motiviert von der Einzigartigkeit des neuesten Titels von Bandai Namco Entertainment und Arc System Works wuchsen in der ersten Saison viele neue Gesichter in der hiesigen Kampfspiel-Community heran. Elfrid Sandre, den die meisten von euch als RZA kennen – ja, das ist eine Hommage an den RZArector – und Norman „Flash_No47“ Da Silveira begannen unter dem Namen Yuzu Gaming, Online- und Offline-Turniere zu organisieren und sponserten sogar ein paar Spieler anderer Titel. Angespornt von ihren Erfahrungen aus weltweiten Turnierteilnahmen wollten sie ihren französischen Brüdern und Schwestern das gleiche Qualitätsniveau bieten. Sie gehörten zu den Organisationen, die bei der Etablierung der Ultimate Fighting Arena – kurz: UFA – in Frankreich halfen, die sich innerhalb von nur zwei, drei Auflagen zu einem der größten Turniere Europas entwickelte. Und trotzdem sind sie noch ganz nah am Puls der Community: RZA und Flash gehören zu den Lautesten im Publikum.

 

Nun waren also Organisationen vorhanden. Fehlten nur noch die Spieler. Natürlich dauerte es nicht lange, bis die Franzosen innerhalb dieses Kreises darum zu wetteifern begannen, wer der Beste von ihnen sei. Aber um auch auf der großen Bühne zu glänzen, bedarf es noch etwas mehr. Deshalb hatte Damascus, der Host mit der Soße, den ihr alle kennt und liebt, die ganze Zeit über ein kleines Talent im Auge, das sich langsam ins Rampenlicht spielte. Und er war fest davon überzeugt, dass dieser Nachwuchsspieler das Zeug dazu hatte, zu einem der Größten zu werden. Aus diesem Grund förderte er ihn und half ihm dabei, herauszufinden, was er noch brauchte, um die Weltbühne betreten zu können. Bestimmt kommt euch da gleich ein bestimmter Name in den Sinn. Ein Name, der schon so häufig lautstark vom Publikum gesungen wurde, dass man ihn nie mehr vergisst. Das französische Wunderkind, das Frankreich bekannt und berühmt gemacht hat: Wawa.

 

Wer hätte gedacht, dass Son-Goku einer der besten Charaktere im Spiel ist? Wer hätte sonst so vielfältige Einsatzmethoden für die Genkidama gefunden, einen ebenso mächtigen wie komplizierten Angriff? Und all das aus einem Team heraus, das sich auf einen erwachsenen Son-Gohan konzentrierte – und der die besten Kombos, die Dragon Ball FighterZ zu bieten hat, nur denen offenbart, die das Talent haben, sie einzusetzen. Obwohl er in der zweiten Saison gerade mal 18 war, hatte Wawa bereits bewiesen, dass er es mit jedem Gegner aufnehmen konnte. Aber das Allerbeste war, dass er einer der nettesten Menschen war, die man sich bei einem Turnier nur vorstellen kann: Seine schüchterne Art konnte stand seiner Liebe zum Spiel und der Community nie im Weg. Ein Mensch, der das Publikum in seinen Bann zog.

 

Talent nährt Talent. Während die Wettkampfmöglichkeiten zunahmen, wuchs auch die Zahl der Spieler, die den World-Tour-Pokal anvisierten. Angespornt von Wawas Auftritten auf der internationalen Bühne nahmen die französischen Spieler das Spiel nun noch ernster und reiften und verbesserten sich so sehr, dass Wawa schließlich ständig besiegt wurde. Spieler wie Kyden oder Jila bewiesen allwöchentlich in den französischen Ranglisten und in Online-Shows wie Wanted ihre Weltklasse. So kam es dazu, dass bei der letzten UFA 2019, bei der haufenweise Spieler aus aller Welt antraten – darunter SonicFox aus den USA und Tachikawa aus Japan –, im großen Finale Wawa gegen ... Kayne stand, seinen üblichen Sparringspartner.

 

Frankreich ist inzwischen nicht nur für Dragon Ball FighterZ, sondern auch für seine Spitzenspieler bekannt. Da ist es kein Wunder, dass die französische Landesmeisterschaft ein absoluter Hingucker ist.

 

© STEPHANIE „VEXANIE“ LINDGREN

DRAGON BALL FIGHTERZ

Veröffentlichungsdatum:
Beschreibung:
DRAGON BALL FighterZ stellt den Ursprung dessen dar, so beliebt und berühmt gemacht hat: endlose, spektakuläre Schlachtem mit übermächtigen Kämpfern.
Plattformen:
PS4
-
PC
-
Xbox One
-
Switch